Jahreshauptversammlung am 20. November 2015

151218_Pokalverleihung

(hjv) Traditionell gut besucht war die jährliche Mitgliederversammlung der Boule-Abteilung, waren doch wieder über 90 % aktiven Mitglieder gekommen. Vor dem Einstieg in die Tagesordnung gedachte man den Verstorbenen dieses Jahres, Karin Zielinski und Georg Cezanne. In die Andacht nahmen die Bouler auch Günter Klein, das kürzlich verstorbene Gründungsmitglied des Vereins, mit auf.

Der Vorsitzende Klaus Berndt-Schmitz ließ die Veranstaltungen des vergangenen Vereinsjahres nochmals kurz Revue passieren: die Saisoneröffnung im April, den Besuch bei den Boulespielern in der Partnerstadt Wageningen, die Stadtmeisterschaften, das Nachtboulen und die Durchführung der Abteilungsmeisterschaft. Hans-Jürgen Vorndran, der das Amt des Kassierers bisher kommissarisch ausübte, erstattete über die erfreuliche finanzielle Entwicklung Bericht.

Rudi Matzer berichtete für die Revisoren und beantragte die Entlastung des Vorstandes, die dann auch ohne Gegenstimmen erfolgte. Danach hatten der Spielführer Otto Milsch, der Anlagenbetreuer Rudi Matzer und des Catering-Team um Petra Ebeling das Wort.

Nach einer kurzen Aussprache erfolgten notwendige Nachwahlen. Hans-Jürgen Vorndran wurde in das Amt des Kassierers gewählt, und als neuer Spielführer wurde Karl Hauser gewählt. Er spielte auch beim nachfolgenden Tagesordnungspunkt, der Ehrung des Abteilungsmeisters 2015, die Hauptrolle. Im laufenden Jahr hat bei dieser Spielserie, bei der jeder zweimal gegen jeden spielt, niemand mehr Siege errungen als er.