Mein Freitagabend-Programm

(sp) Freitagnachmittag, mein Handy klingelt, Andrea ist dran: „Hallo Ilse! Wie geht’s Dir?“ – „Gut, aber ich bräuchte Sport, Bewegung, irgendwas, das auch Spaß macht.“ – „Dann komm doch heute Abend mit zu uns zum Volleyballtraining?!“ – „Ich habe über zehn Jahre nicht Volleyball gespielt, Andrea!“ – „Gar kein Problem, Ilse! Wir sind eine bunt gemischte Hobbymannschaft. Komm, probier’s einfach aus!“ – [Denkpause] „Na okay, wann und wo?“ – „Ab acht Uhr in der Sporthalle der Bertha-von-Suttner-Schule. Du, ich freu mich! Bis später!“

So – nun bin ich hier an der Bertha. Na, da bin ich mal gespannt – und auch ein bisschen aufgeregt, logisch. Was mich wohl erwartet…
„Hi, ich bin Sandy.“ – „Ich bin Ilse.“ – „Willkommen und viel Spaß!“ Nette Begrüßung. Ich fühle mich hier gleich offen aufgenommen.
Los geht’s. Netzaufbau – die Spannung steigt.

Das Techniktraining beginnt: Einspielen, Angriffsschläge, Angaben. Ich komme langsam rein, merke ich. Und es macht Spaß! Die Truppe ist wirklich bunt gemischt, muss ich sagen: Männer und Frauen, altersmäßig quer Beet – alle mit Spaß am Spiel.

Die Zeit vergeht wie im Flug. Nach fünf Sätzen und Zufriedenheit in den Gesichtern wird am Netz dankend abgeklatscht. Ich habe auch einige persönliche Erfolgsmomente erlebt. Es geht ja nicht um’s Gewinnen, aber gute Ballwechsel motivieren mich und auch die anderen.

Also, mir hat das heute Abend wirklich gut getan. Die Bewegung und Freude. Das merke ich mir für nächsten Freitag vor.

– – – 3 Wochen später – – –

Nach dreimal Probetraining ist mein Eindruck gefestigt: Ich fühle mich wohl hier in der Truppe der SKG. Also habe ich den Mitgliedsantrag mit Siegel unterzeichnet und überreicht.
Hast auch Du Lust, einfach mal mitzuspielen, komm vorbei und schau, ob Du Dich wohl fühlst in unserer Runde! Bestimmt.