Gut besuchter Aktionstag auf frisch sanierten Plätzen

(vt) Als vormittags noch Regentropfen die frisch sanierten Tennisplätze befeuchteten, war es mit der Stimmung der Organisatoren des 14ten Aktionstages nicht unbedingt zum Besten bestellt.

Erfolg der Tennisjugend bei den Hallenkreismeisterschaften

(vl) Lennard Thiemann, Julian Fritsch, Trainer Jürgen Schorm, Ben Luca Mertingk, Oliver Klaschus

(vt) Wenige Tage vor Silvester fanden die Jugend-Hallenkreismeisterschaften 2018 für den Tenniskreis Groß-Gerau statt. Vertreten war die Jugend der Tennisabteilung mit sechs Teilnehmer(inne)n in drei der vier durchgeführten Wettbewerbe.

Von den acht gemeldeten Spielern bei den Junioren U14 kamen vier aus dem Club. Alle vier Spieler kamen eine Runde weiter, sodass das Halbfinale ganz im Zeichen einer Clubmeisterschaft stand.

Im Halbfinale spielten Ben Luca Mertingk, der an Nummer eins gesetzt war, gegen Lennard Thiemann und gewann laufstark und ballsicher 6:1, 6:0. Der im Tableau an zwei gesetzte Julian Fritsch trat im zweiten Halbfinale gegen Oliver Klaschus an. Bei einem Spiel auf Augenhöhe gewann Oliver Klaschus 6:3, 6:1. Im Endspiel lieferte sich Ben gegen Oliver ein heißes Match, das Ben mit 7:5, 6:4 für sich entscheiden konnte. Im Spiel um Platz 3 gewann Julian gegen Lennard mit 6:0, 6:1.

Bei den Juniorinnen U14 sicherte sich Cara Suchomel mit vier Siegen in einer Fünfergruppe ebenfalls den Kreisterstertitel.

Ihr Bruder Sven schaffte es bei den Junioren U18 in einem 16er Tableau bis ins Endspiel. Dort musste er sich allerdings dem um zwei Leistungsklassen besser eingestuften und an Position eins gesetzten Gabriel Jakubian vom TC Raunheim klar geschlagen geben musste.

50 Jahre Tennisabteilung – Neujahrsempfang im Calabria

(vt) Über 60 Mitglieder folgtem am 21. Januar der Einladung des Abteilungsvorstands zum Neujahrsempfang 2018 in das Restaurant Calabria. Dieser seit einigen Jahre Pause wieder aktivierte Auftakt in das neue Tennisjahr stand diesmal ganz unter dem Zeichen des 50jährigen Clubjubiläums.

Nach einer Postkartenaktion von Werner Schmelz, in dessen Erinnerung wir jährlich die Werner-Schmelz-Turnier Trilogie, bestehend aus Doppel, Mixed und LK Einzels, spielen, wurde der Club am 9. Dezember 1968 geründet. Heute zählt er mit neun Tennisplätzen und ca. 300 Mitgliedern zu den größten Tennisportclubs im Kreis Groß-Gerau.

Während der 1. Vorsitzende Volker Trapmann seine Begrüßung mit einem Ausblick auf die Veranstaltungen in diesem Jahr anreicherte, gab Burkhard von Ahlefeld als 2. Vorsitzender und Anlagenwart einen Überblick über die seit November 2017 laufenden Sanierungsarbeiten auf den Tennisplätzen und den Umkleidekabinen.

Walldorfer Hügellanschaft auf den Tennisplätzen

(vt) Die Tennisanlage der Tennisabteilung gleicht seit einigen Wochen eher einer großen Baustelle als einem Clubgelände, welches sich in einem verdienten Winterschlaf auf neue Aufgaben in der Jubiläumssaison 2018 vorbereitet. Obwohl, genau betrachtet dient alles, was sich zurzeit auf und neben den Tennisplätzen tut, dem avisierten, runderneuerten Auftritt im Jahr des 50jährigen Jubniläums.

Seit Mitte Oktober bestimmen große und kleine Radlader, Schaufeln und Walzen das Bild auf den Plätzen. Nach Jahrzehnten der einzig auf die jährlichen Frühjahrsinstandsetzung beschränkte Platzpflege läuft eine aufwendige Generalüberholung. Das Ziegelmehl auf den Plätzen hatte sich mittlerweile zu stark verdichtet. Die Kapilare, die das Wasser von der Oberfläche abführen, waren durchweg verstopft. Auf eine Höhe von ca. 6 cm wurden ca. 450 Tonnen Ziegelmehl und Schlake abgetragen. Damit im Jubiläumsjahr unter optimalen Bedingungen gespielt werden kann, haben die Arbeiten schon im Oktober begonnen. Dadurch haben die Plätze Zeit, sich über die Wintermonate zu setzen und benötigen im kommenden März nur noch eine „kleine“ Frühjahrsinstandsetzung.

Neben den Plätzen wurde auch eine neue Bewässerungsanlage eingezogen, da die alten Leitungen brüchig geworden sind. 680 Meter Gräben mussten gezogen werden, um 1.100 Meter Wasserrohre verlegen zu können. Doch nicht nur außen wird saniert. Auch die Duschen und Umkleidekabinen für die ca. 310 Tennisspielerinnen und Tennisspieler des Clubs und ihre Gäste werden sich im Laufe der Wintermonate verändern. Nach einer „Aushöhlung“ in diesem Jahr folgen im ersten Quartal 2018 neue Fliesen, Duschen, Toiletten, Waschbecken und moderne Holzdecken.

Rund 200.000 Euro wird die Tennisabteilung für alle Maßnahmen investieren. Mit der Generalüberholung und Sanierung macht sich der Club ein vorgezogenes Geschenk zu seinem runden Geburtstag. Denn im nächsten Jahr feiert der TC Grün-Weiss sein 50jähriges Bestehen. Über das ganze Jahr sind daher Veranstaltungen geplant, unter anderem ein großes Sommerfest am 4. und 5. August 2018.